Skip to main content

Teilnahmebedingungen

Für den Südwestfalenaward 2017
Teilnahmebedingungen; Durchführung und Information

  • Teilnahmeberechtigt sind alle Firmen, Selbständige, Freelancer, Vereine und Privatpersonen mit Firmen-/Wohnsitz in den Kammerbezirken der Industrie- und Handelskammern Hagen, Arnsberg und Siegen. Ausgeschlossen von der Teilnahme sind die Gewinnerwebsites (1. Platz) aus 2015 und 2016.
  • Mit den Bewertungskriterien wird neben der Gestaltung, der Barrierereduktion und der Zielgruppenorientierung einer Internetseite auf technisch korrekte Umsetzung und inhaltliche (rechtliche) Vollständigkeit geachtet. Die Anmeldung erfolgt online über das Anmeldeformular. 
  • Mit ihrer Teilnahme bestätigen die Teilnehmer, dass sie über die notwendigen Copyrights für die von ihnen verwendeten Materialien (Texte, Fotos, Grafiken etc.) verfügen. Zudem muss bei im Kundenauftrag erstellten Seiten das Einverständnis des Kunden zur Beteiligung am Südwestfalenaward vorliegen. Es wird vorausgesetzt, dass dieses Einverständnis belegbar ist.
  • Der Anmeldeschluss für alle Wettbewerbsbeiträge ist der 15.09.2017, 24 Uhr. Die eingereichten Websites müssen zum Zeitpunkt der Anmeldung online sein, da die Prüfung der Stufe 1 unmittelbar nach Anmeldung erfolgt.
  • Die Teilnehmer erklären sich damit einverstanden, dass ihre Beiträge im Rahmen einer öffentlichen Präsentation gezeigt werden.
  • Über die Preisvergabe entscheidet die Jury. Die Jury besteht aus durch die Industrie- und Handelskammern berufenen Juroren. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Websites mit antisemitischen oder rassistischem Hintergrund sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Dies gilt ebenso für Seiten mit jugendgefährdendem Inhalt, die ein Mindestalter von 18 Jahren voraussetzen.
  • Mit ihrer Teilnahme erkennen die Teilnehmer diese Bedingungen vorbehaltlos an.

Teilnahmebedingungen

Die Gewinner 2017

Alle Gewinner des Jahres 2017 finden Sie hier.

 

 

 

 

zu den Gewinnern 2017...

Die Gewinner 2017